Twitter RSS Flickr

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Function mysql_db_query() is deprecated in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).
  • Deprecated function: mysql_db_query(): This function is deprecated; use mysql_query() instead in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).

In the Line of Fire (Wolfgang Petersen, 1993)



Land: USA
Regie: Wolfgang Petersen; Drehbuch: Jeff Maguire; Kamera: John Bailey; Musik: Ennio Morricone; Schnitt: Anne V. Coates
Darsteller: Clint Eastwood, John Malkovich, Rene Russo u.a.
imdb.com
Taxonomie: 

Mit welchem Maßstab misst man einen Politthriller anderes, als dem der Spannung. Diese Spannung ist absolut gegeben. Doch durch welche Dramaturgie begründet sie sich? Es findet nichts geringeres als die Suche nach dem möglichen Attentäter auf das Leben des Präsidenten statt. Ein erster Spannungsbogen. Doch dieser Film besticht durch mehr. Es wird nicht nur ein Katz- und Mausspiel inszeniert. Vielmehr verknüpft man das geplante und fiktive Attentat mit dem realen Geschehen um die Ermordung Kennedys. Vor allem mit den Psychosen, die dieses Ereignis bei einem Secret Service Agent hinterlassen kann. Eine zweischneidige Geschichte wird also konstruiert, um das Spannungsbarometer in die Lüfte steigen zu lassen. Das funktioniert mit diesem realen Bezug, weil die Mystifizierung des Ereignisses nicht nur in den amerikanischen Köpfen stattgefunden hat. Dabei ist es natürlich ein bemerkenswerter Aspekt, dass dieser republikanische Clint Eastwood einen Charakter spielt, der den demokratischen Präsidenten Kennedy beschützt hat und das eine Form von Trauma hinterlässt. Es symbolisiert jedoch gleichzeitig ein ganz anderes Selbstverständnis dieser amerikanischen Kultur, die man aus europäischer Perspektive wohl schwer begreifen mag. Insofern ist das ein Film für amerikanisches Publikum durch und durch. (T.O.)

Quellen und Verweise: 

In the Line of Fire, Regie: Wolfgang Petersen, DVD-Video, Sony 2002, Alfter: 02.11.2012; (Orig. US 2007).