Twitter RSS Flickr

Untitled (Ghost) (Elad Lassry, 2011)

Taxonomie: 
18' 01'' silent, colour film, looped

35mm Film. Analoges Material auf eine Wand projiziert. Das Rattern des Projektors. Der flimmernde Film. Jedes analoge Material in einer solchen Ausstellungssituation ist eine Hommage an diese Materialität. Auch dieser Film: Tanzende Tänzer in gelben und blauen Anzügen; männlich wie weiblich. Eine Frau in einem schwarzen Anzug wie ein Hologramm wirkend; transparent. Die Bewegung der Tanzenden ist gleichzeitig eine Bewegung des Films. Film als Bewegung. Film ist... Bewegung und Aktion... Das Bild bleibt leer. Die Kamera starr. Stille. Film ist... Stille... Zwei Tanzpaare. Lachen und Ernst sein. Film ist... Emotion... Und dann ist da die Masse. Die Masse im Film ist hier eine sich in Synchronität befindenen Masse von Tanzenden. Ein schwarz-weißes in menschlicher Gestalt vorhandenes Hologramm. Film ist... Farbig geworden. Das Schwarz/Weiß verlor an Kontrast. Doch trotzdem scheint das Alte (Schwarz/Weiß) in diesem Film das Neue (Farbe) zu dirigieren. Film ist... Eine Detailaufnahme... Eine Kamerafahrt... Eine lange einzelne Einstellung.

Quellen und Verweise: 

Elad Lassry, Untitled (Ghost), Venedig: Biennale. Arsenale 30.09.2011.
Abb.: "Elad Lassry", David Kordansky Gallery, http://www.davidkordanskygallery.com/?n=artists&aid=12, 06.10.2011.