Twitter RSS Flickr

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Function mysql_db_query() is deprecated in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).
  • Deprecated function: mysql_db_query(): This function is deprecated; use mysql_query() instead in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).

Julie & Julia (Nora Ephron, 2009)

Land: USA
Regie: Nora Ephron
Taxonomie: 

Film und Kochen. Kochen und Film. Die Liebe dazu ist eine besondere Liebe, die man erleben kann. Kochen kann Erholung, Zeitvertreib oder auch Erfüllung, Neuorientierung, Mittel zur Selbstverwirklichung sein. Julie sucht nach einer Aufgabe, die sie komplett ausfüllt. Sie nimmt sich vor innerhalb eines Jahres das berühmte französische Kochbuch von Julia Child nachzukochen und darüber in einem Blog zu berichten. Damit hat sie nicht nur riesigen Erfolg, sondern befriedigt letzten Endes auch ihre Unzufriedenheit. Doch dieser Film bietet mehr als reine kitschige Romantik. In logisch eingefügten Rückblenden erleben wir die Entstehung des legendären Kochbuchs, den damit verbundenen Prozessen und Schierigkeiten. Man erlebt somit das Leben von Julia Child auf zweifache Weise. Erstens: Durch die Rückblende des Films und der Darstellung durch Meryl Streep  herzallerliebst, pedantisch, wandlungsfähig. Zweitens: Durch die Art und Weise wie sich die Figur Julie Powell dargestellt von Amy Adams in Childs Identität eingräbt. Nicht nur das Nachkochen von Rezepten, sondern auch durch die Manie ihr Leben mit dem von Julias erklären zu müssen. Dieser Irrweg wird ihr erst dann deutlich, als Julia Child nichts von ihrem Blog und dessen Erfolg wissen möchte. Ein Verrat an die Liebe zu ihr und gleichzeitig die Loslösung von dem Ideal, das sie verkörpert. Julie Powell ist dabei von Emotionen einer modernen, allenschen New Yorkerin gepackt  rotzig, labil, überfordert. Trotz dieser Vielschichtigkeit und Brillanz der Schauspielerinnen lassen sich die kitschigen Aspekte einer solchen Geschichte kaum vermeiden. Die farbenfrohen Bilder der Produkte, Lebensmittel und Gerichte lässt mich aber darüber hinweg sehen. (T.O.)

Quellen und Verweise: 

Julie & Julia, Regie: Nora Ephron, DVD-Video, Sony Pictures Home Entertainement 2010, Kriftel: 27.03.2013; (Orig. US 2009).